Knochenbau – Gelenkarten

Posted By Michael Holzner / Mai, 14, 2013 / 0 comments

An der Stelle, an der zwei oder mehrere Knochenenden aufeinander treffen und miteinander verbunden sind, spricht man von Gelenken. Insgesamt haben wir Menschen mehr als 300 Stück davon.

Diese Gelenke unterteilen sich in verschieden Arten von Gelenken:

  1. Zapfengelenk – Das Zapfengelenk zwischen den ersten beiden Halswirbeln erlaubt dem Kopf Drehbewegungen auf der Wirbelsäule.
  2. Kugelgelenk – Diese Gelenke bestehen aus einem Knochen mit einem kugelförmigen Ende und einem Knochen mit einem pfannenförmigen Ende. Die Kugel passt in die Pfanne. Kugelgelenke bieten den größten Bewegungsradius aller Gelenke, wir finden sie in der Schulter und der Hüfte.
  3. Scharniergelenk – Ein Gelenkspartner bietet ein konvexes, der zweite ein konkaves Knochenende, die ineinander passen und Beugung und Streckung erlauben.
  4. Sattelgelenk – Das größte Sattelgelenk in unserem Körper ist das Daumengrundgelenk. Hierbei gleiten zwei sattelförmige Gelenkspartner aufeinander und lassen Vor- und Rückwärts-, sowie Rechts-/Linksbewegungen zu. Rotation sind nur sehr eingeschränkt möglich.
  5. Flaches Gelenk – Zwei flache Knochenenden verschieben sich aufeinander und sind in der Bewegung durch straff sitzende Bänder eingeschränkt. Zu finden sind diese Gelenke zwischen den Fuß- und Handwurzelknochen.
  6. Eigelenk – Der Kopf des einen Gelenkspartners ist eiförmig und der zweite Gelenkspartner weist eine Pfanne auf wie z. B. zwischen Speiche und Kahnbein. Bei diesem Gelenk sind Seitwärtsbewegungen möglich, Rotationen sind eingeschränkt.

 

 

Bild: fotolia