Kniegelenk – Gelenkaufbau

Posted By Michael Holzner / Juni, 2, 2013 / 0 comments

Nachdem ich in den letzten Beiträgen,  über den Aufbau der Gelenke geschrieben habe, möchte ich nun genauer auf ein paar Gelenke eingehen. Da viele Fitnesstreibende, allen voran Lauf- und Ballsportler Probleme mit den Kniegelenken kennen, ist meine erste Wahl auf dieses Gelenk gefallen.

 

Wie sind unsere Kniegelenke aufgebaut und wie können wir diese stabilisieren?

1. Das Kniegelenk besteht aus zwei Gelenken:

  • Oberschenkelknochen (Femur) mit Schienbein (Tibia)
  • Kniescheibe (Patella) mit Oberschenkelknochen (Femur)

 

2. In den beiden Kniegelenken befinden sich zwei Menisken:

  • Die beiden Menisken dienen als Kontaktvergrößerer zwischen den beiden Gelenkspartnern, um entstehende Druckbelastungen zu minimieren.

 

3. Vier Bänder stabilisieren unsere Kniegelenke im Zusammenspiel mit den Muskeln:

  • Vordere Kreuzband – Das stärkste Band in unserem Körper, hält ca. 2 Tonnen Belastung stand!
  • Hintere Kreuzband – Die beiden Kreuzbänder sichern den gelenkigen Kontakt vom Oberschenkelknochen zum Schienbein und stabilisieren das Kniegelenk vor allem in der Sagitalebene.
  • Zwei Seitenbänder – Die beiden Seitenbänder stabilisieren das Kniegelenk in der Frontalebene.

 

4. Fünf Hauptmuskelgruppen übernehmen die aktive Stabilisierung unserer Kniegelenke:

  • Oberschenkelvorderseite (M. quadriceps femoris)
  • Oberschenkelrückseite (Ischiocrurale Muskulatur: M. semimembranosus, M. semitendinosus, M. biceps femoris)
  • Wadenmuskulatur (M. gastrocnemius)
  • Knieinnenrotatoren (M. sartorius, M. gracilis, M. semitendinosus, M. semimembranosus, M. popliteus)
  • Knieaußenrotatoren (M. gluteus maximus, M. tensor fasciae latae, M. biceps femoris caput longum, M. biceps femoris caput breve)

Um gesunde Kniegelenke zu erhalten oder zu erwerben ist es von größter Bedeutung, die oben genannten Muskelgruppen durch ein entsprechendes Krafttraining aufzubauen. Unsere Muskeln sind die einzige aktive Stabilisierungsmöglichkeit unserer Gelenke! Die Bänder, die unsere Gelenke stabilisieren, leiern über die Jahre aus und die Fixierung der Gelenke von Bandseite wird instabiler.  

 

 

 

foto: Michael Holzner